Sie sind hier: Region > Salzgitter >

938 Neuinfektionen und zehn Corona-Todesfälle in der Region



938 Neuinfektionen und zehn Corona-Todesfälle in der Region

Die Inzidenzwerte sinken zur Vorwoche überall. Auch die Corona-Lage in den Krankenhäusern entspannt sich weiter.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Der Trend der sinkenden Inzidenzwerte geht auch am heutigen Samstag weiter. Nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes liegt die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz in unserer Region jetzt bei 529,0 (gestern 534,6 / Vorwoche 651,9). Das Land Niedersachsen hat mit 653,3 (663,7 / 764,8) einen klar höheren Wert, die Tendenz ist aber die gleiche. Bundesweit ist der Durchschnittswert mit 477,0 (458,7 / 544,0) deutlich niedriger.



Lesen Sie auch: "Das wird sehr teuer": Lauterbach will mehr Impfstoff beschaffen


Das RKI meldet heute für unsere Region 938 Neuinfektionen und zehn Corona-Todesfälle. Dabei sinkt die Inzidenz zur Vorwoche überall, im Tagesvergleich gibt es zwei Ausnahmen. Dies ist zum einen der Landkreis Helmstedt, bei dem die Inzidenz von 479,7 auf 513,6 (Vorwoche 615,2) gestiegen ist. 103 Neuinfektionen kamen hinzu. Zum anderen die Stadt Wolfsburg, in der sich der Wert minimal von 543,4 aus 548,3 (573,3) erhöht hat. Heute kamen 96 Fälle hinzu.



Braunschweig mit höchster Inzidenz


Die höchste Inzidenz der Region mit 619,6 (Vortag 644,9 / Vorwoche 753,9) und auch die meisten Neuinfektionen (231) weist die Stadt Braunschweig auf. Hier gab es zudem drei Corona-Tote. Knapp dahinter liegt der Landkreis Peine mit 617,6 (650,7 / 658,8). 108 Personen wurden bestätigt positiv getestet. Etwas mehr (119) waren es im Landkreis Wolfenbüttel, in dem die 7-Tage-Inzidenz nun bei 574,7 (584,8 / 703,7) liegt.


Die niedrigste Inzidenz der Region mit 420,7 (432,2 / 588,3) und auch die wenigsten Neuinfektionen (60) werden für die Stadt Salzgitter gemeldet. Die meisten Todesfälle (sechs) sind im Landkreis Gifhorn zu beklagen. Bei 148 neuen Fällen liegt die Inzidenz hier bei 482,4 (497,7 / 660,7). Im Landkreis Goslar wird eine Inzidenz von 455,1 (478,9 / 661,5) angegeben. Neben 73 Neuinfektionen, wird auch von einem Toten berichtet.

Lage in den Krankenhäusern


Die Corona-Lage in den Krankenhäusern hat sich weiter entspannt. Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Freitag bei 7,6 (Vortag 8,0 / Vorwoche 8,4). Einen deutlichen Rückgang gab es beim Anteil der Patienten mit Covid-Infektion auf den niedersächsischen Intensivstationen. Dieser lag am Freitag bei 2,9 Prozent (3,5 / 3,6).


zum Newsfeed