Sie sind hier: Region > Salzgitter >

Antrag bei Aktion Mensch erfolgreich - Neues Auto für das AWO-Frauenhaus Salzgitter



Antrag bei Aktion Mensch erfolgreich - Neues Auto für das AWO-Frauenhaus Salzgitter

70 % der Kosten wurden übernommen.

Irina Beltschikow , Andrea Meyer, Izabela Meyer, Mitarbeiterinnen des Frauenhaus
Irina Beltschikow , Andrea Meyer, Izabela Meyer, Mitarbeiterinnen des Frauenhaus Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Die Mitarbeiterinnen des AWO-Frauenhauses Salzgitter freuen sich über einen brandneuen Ford Transit mit 9 Sitzen! Das alte Fahrzeug war sehr in die Jahre gekommen und auch mittlerweile zu klein. Das geht aus einer Presseinformation des Frauenhauses hervor.



Lesen Sie auch: Deutsches Kinderhilfswerk spendet 50 Schulranzen an Grundschüler


„Wir haben in den vergangenen Jahren sehr viele Anfragen von Frauen mit bis zu 5 Kindern. Diese mit ihren Koffern vom verabredeten Treffpunkt abzuholen, stellte uns jedes Mal vor große Herausforderungen. Gleiches gilt, wenn wir einer Frau bei ihrem Umzug helfen, oder Spenden abholen. Deswegen war schon lange klar, dass wir ein neues Auto brauchen.“ erklärt Andrea Meyer, die Leitung des Frauenhauses. Das neue Fahrzeug sei so ausgestattet, dass es auch von mobilitätseingeschränkte Personen genutzt werden kann.



Antrag bei Aktion Mensch war erfolgreich


Ein Antrag bei der Aktion Mensch hatte Erfolg, sodass 70 % der Kosten über diese Förderung gesichert waren. Frauenhäuser seien sehr knapp finanziert, sodass man bei vielen Anschaffungen auf Spenden oder Fördermittel angewiesen sind.


zum Newsfeed