Auftakt zum Stadtteilentwicklungskonzept für Gitter


Die Entwicklung von Gitter steht im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung am 28. Februar. Foto: André Kugellis/Stadt Salzgitter
Die Entwicklung von Gitter steht im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung am 28. Februar. Foto: André Kugellis/Stadt Salzgitter Foto: André Kugellis/Stadt Salzgitter)

Salzgitter. Am Donnerstag, 28. Februar werden interessierten Bürgern ab 18:30 Uhr die ersten Ergebnisse für das Stadtteilentwicklungskonzept für Gitter in der Christuskirche vorgestellt. Dies teilt die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung mit.


Nach der Begrüßung durch Stadtbaurat Michael Tacke werde das Büro Architektur und Stadtplanung Dipl.-Ing. Dierk Grundmann die Bestandsaufnahme und erste Analysen präsentieren. Im Mittelpunkt stünden dabei unter anderem die Nutzung von Wohnbaulandpotenzialen, der Erhalt des historischen Dorfkerns und die Einbettung des Stadtteils in die Landschaft. Anschließend möchte die Verwaltung mit den Bürgerinnen und Bürger darüber diskutieren. Darüber hinaus könnten auch Fragen gestellt werden. Anschließend werden die nächsten Schritte für das weitere Vorgehen dargestellt.

Interessierte sind zu dieser Auftaktveranstaltung am 28. Februar von 18:30 bis 20:30 Uhr in der Christuskirche in Gitter, Tweete 23, eingeladen. Wer vorab Fragen habe, könne sich unter der 05341/8393533 an das Fachgebiet Stadtplanung wenden.


zum Newsfeed