whatshotTopStory
videocamVideo

Familientragödie: Polizei findet Frauenleiche in Wohnung


Die Spurensicherung beim Verlassen der Wohnung. Fotos/Video: Nick Wenkel/Werner Heise Foto: Archiv

Artikel teilen per:

11.12.2018

Salzgitter. Seit zirka 12 Uhr findet am heutigen Dienstag in Salzgitter, Stadtweg, ein größerer Polizeieinsatz statt. Das berichtet die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel. Nach ersten Ermittlungen könnte sich im Bereich einer dortigen Wohnung eine Familientragödie ereignet haben.


Polizeikräfte fanden in einer Wohnung den Leichnam einer Frau. Derzeit schließt die Polizei ein Tötungsdelikt nicht aus, ermittelt aber auch in andere Richtungen. Die Polizei führt eine umfangreiche Sicherung von Spuren und Beweisen durch.Wie ein Polizeisprecher gegenüber regionalHeute.de bestätigt, habedie Polizei zuvor einen Hinweis auf eine Frauenleiche in der besagten Wohnung erhalten.

*Aktualisiert (15.58 Uhr)*


Derzeit befindet sich die Spurensicherung in der betroffenen Wohnung. Das Ereignis soll sich im Obergeschoss eines Hauses in der Straße Stadtweg zugetragen haben. Nach Angaben eines Nachbarn soll ein junges Pärchen in der Wohnung gelebt haben. Es sei des Öfteren zu Streitigkeiten zwischen der dort lebenden Frau und ihrem Lebensgefährten gekommen. Immer wiederhabe die Frau demnach lautstark um Hilfe geschrien. Einmal habe sie nachts sogar einen anderen Nachbarn gebeten, dasTelefon benutzen zu dürfen. Demnach wollten sie jemanden in Tunesien anrufen. Zum Tathergang und der Identität der Toten möchte sichdie Polizei am heutigen Dienstag allerdings nicht mehr äußern.Die Hintergründe oder die Identität der Frau bleiben zunächst also unklar.

*Aktualisiert (16.38 Uhr)*


Bei der Toten soll es sich laut Informationen unserer Online-Zeitung um eine 33-jährige Tunesierin handeln. Ein Bekannter berichtet, dass ihr erst kürzlich eine höhrere Summe Geld angeboten worden sei, wenn sie sich für eine Heirat zur Verfügung stellen würde.

*Aktualisiert (17.51 Uhr)*


Im folgenden Video äußern sich Polizeisprecher Matthias Pintak und ein Bekannter der Toten:



Foto und Video: aktuell24/BM


Im Obergeschoss (links) dieses Hauses soll sich am heutigen Dienstag eine Familientragödie ereignet haben. Foto: Archiv


zur Startseite