whatshotTopStory

Familienzentrum St. Bernward bekommt öffentlichen Defibrillator

von Niklas Eppert


Der Standort eines Defibrillators wird durch solch ein Schild gekennzeichnet. Foto: Rudolf Karliczek
Der Standort eines Defibrillators wird durch solch ein Schild gekennzeichnet. Foto: Rudolf Karliczek Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

16.08.2019

Salzgitter-Thiede. Kürzlich erhielt das Familienzentrum St. Bernward einen eigenen Defibrillator. Das aus Mitteln des Ortsrates bezahlte Gerät soll nicht nur dem Zentrum zugute kommen, sondern auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.


Demnach hängt der Defibrillator im Kindergarten des Familienzentrums St. Bernward in Salzgitter-Thiede. Doch die potentiellen Lebensretter sind nicht nur für die Besucher des Familienzentrums gedacht, so Ortsbürgermeister Christian Striese. Der ganze Ort würde davon profitieren. Das Familienzentrum sei Dreh- und Angelpunkt für viele Menschen in der Umgebung. Daher sei es wichtig gewesen einen Defibrillator anzuschaffen, so der Bürgermeister weiter.

Auch die Leiterin des Familienzentrums Ulrike Bruschke zeigte sich begeistert über die Neuanschaffung. So könnten Ersthelfer in der Nähe des Familienzentrums effektive Hilfe leisten. "Wenn man in die nördlichen Länder schaut, dann sieht man, dass so etwas dort in öffentlichen Räumen längst Standard ist", so Bruschke. Es sei ihr auch wichtig gewesen, dass der Defibrillator auch der Öffentlichkeit zugänglich ist. Sollte sie in der Nähe also mit einem Notfall in Kontakt kommen, könnten potentielle Ersthelfer im Familienzentrum die technische Hilfe in Anspruch nehmen. Das Gerät sei außerdem durch ein Schild gekennzeichnet und das Personal des Familienzentrums im Umgang damit eingewiesen. Während der Öffnungszeiten, also zwischen 7 Uhr und 18 Uhr, könnte das Gerät jederzeit genutzt werden.


zur Startseite