Für angebliche Tochter Rechnung beglichen - Frau wird Opfer von Betrug

Erst als die Täter eine zweite Überweisung forderten, wurde das Opfer misstrauisch.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Pixabay

Salzgitter-Bad. Am gestrigen Samstag fiel einer Frau aus Salzgitter nach Rücksprache mit ihrer Tochter auf, dass sie Opfer von Trickbetrügern geworden ist. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Eine Unbekannte hatte sich am 22. November am Telefon als ihre Tochter ausgegeben. Die Geschädigte wurde gebeten, eine Internetbestellung zu bezahlen, da die angebliche Tochter nicht an ihr Konto komme. Das Geld würde sie ihr später zurückzahlen. Wie die Polizei auch Nachfrage mitteilt, handelte es sich um einen vierstelligen Betrag.

Angeblich nicht angekommen


Nach erfolgter Überweisung wurde die Geschädigte gebeten, die Überweisung erneut zu tätigen, weil sie angeblich nicht angekommen sei. Das tat die Frau aber nicht und der Betrug flog auf.


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Polizei