"Nacktheit vor Kindern ausleben?": Leser reagieren auf "gleiche Brust für alle"

Manche Leser waren empört, manche dafür und ein Mitglied der PARTEI hat direkt mit diskutiert.

von Martin Laumeyer


Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Salzgitter. Die Stadt soll es ermöglichen, dass Frauen in Zukunft nicht mehr ihre Brüste in städtischen Schwimmbädern bedecken müssen, zumindest wenn es nach einem Antrag der Ratsgruppe Die Linke - Die PARTEI geht. Diese fordert damit "gleiche Brust für alle", sodass die Haus- und Badeordnung der Bäder, Sport und Freizeit Salzgitter GmbH geändert wird (regionalHeute.de berichtete). Leser von regionalHeute.de reagierten zwiegespalten, aber auch ein Mitglied der PARTEI selbst diskutierte auf Facebook mit.


Lesen Sie auch: Oberkörperfrei im Schwimmbad: Gruppe fordert "gleiche Brust für alle"


"Keine anderen Sorgen?! Die einen schwimmen in der Burka und die anderen mit nackten Brüsten. Wunderbar, das nennt man Vielfalt", so eine Leserin halb ironisch, halb empört. Lars Tietjen von der PARTEI Salzgitter antwortete ihr direkt und stimmte zu: "Genau: Vielfalt - jeder so, wie er möchte und niemand wird zu etwas gezwungen, was eigentlich natürlich ist."

"Muss man Nacktheit vor kleinen Kindern ausleben?"


"Und wer will das sehen? Muss man Nacktheit vor kleinen Kindern ausleben? Unnütz", fragte sich eine weitere Leserin empört. Eine andere weist darauf hin, dass es für FKK Anlaufstellen gibt und "außerdem hätte ich keine Lust drauf, dass Kalle Arsch von nebenan mir den ganzen Tag auf die Möpse geiert." Dieser Leserin entgegnet Tietjen, dass sie erst lesen und dann kommentieren solle. Ihm nach sei oberkörperfrei keine Pflicht, sondern ein "kann".

Lesen Sie auch: Missbrauchs-Komplex aufgedeckt: Ein Verdächtiger aus unserer Region


"Gleich nackt rumlaufen wäre doch besser", schlug ein andere Nutzer ironisch vor, was einem weiteren zufolge, das "Natürlichste auf der Welt" sei. Es sei ein weiterer Rückschritt in der menschlichen Evolution zurück zum Affen. Andere Leser zeigten sich der Idee der Linken und der PARTEI positiv gestimmt. Einer unserer Nutzer pflichtete Tietjen bei und schrieb: "Mich wundert es nicht, dass dem bourgeoisem Kleingeist das Monokel in seinen 5 Uhr Tee fällt".

"Auf sowas können auch nur schwachsinnige Leute kommen"


Ein anderer Leser unterstellte den Antragstellern gleich "Schwachsinn": "Auf sowas können auch nur schwachsinnige Leute kommen. Deswegen sind sie auch in so einer schwachsinnigen Partei!". Ferner berichtet er von gewissen Gruppen, die in jedem Sommer schon "bedeckte Damen" nicht in Ruhe lassen könnten. Ähnlich sah es dieser Leser, der schrieb: "Top Idee. Somit kotzen unsere Neubürger wieder ab. Und die Belästigungen nehmen zu. Gute Idee von den Linken." So setzten die Antragsteller seiner Meinung nach "dem Wahnsinn immer noch eins drauf". Aber: "Wer sich an nackten, weiblichen Brüsten im Schwimmbad aufgeilt, dem ist nicht mehr zu helfen", so ein anderer Leser abschließend.


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Die Linke