Sie sind hier: Region > Salzgitter >

Nächster Rückschlag! Icefighters holen auch gegen Harsefeld keine Punkte



Nächster Rückschlag! Icefighters holen auch gegen Harsefeld keine Punkte

Die Harsefeld Tigers netzten rund fünf Minuten vor dem Spielende zum 2:5 (55.) ein und nahmen ihre ersten Punkte der Spielzeit mit nach Hause.

Gegen Harsefeld hat es nicht gereicht.
Gegen Harsefeld hat es nicht gereicht. Foto: TAG Salzgitter Icefighters

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Die Pleiteserie der TAG Salzgitter Icefighters hält an. Auch gegen Tabellenschlusslicht Harsefeld Tigers war am Sonntag nichts zu holen. Obwohl das Team von Radek Vit diesmal wieder einen guten Start erwischte und längere Zeit die meisten Spielanteile für sich verbuchen konnte, drehten die Tigers innerhalb von 13 Sekunden die Partie und gewannen mit dem Endstand von 2:5 (0:0, 1:3, 1:2). Das berichten die TAG Salzgitter Icefighter in einer Pressemitteilung.



Es war ein gewohntes Bild. Die Hausherren kamen gut in die Partie und waren zumindest optisch anfangs spielbestimmend und hatten auch die eine oder andere Möglichkeit zu verzeichnen. Neben einem Lattenkracher hatte man auch im ersten Powerplay etwas Pech, als die Scheibe frei neben dem bereits geschlagenen Torwart lag, doch kein Icefighter in Reichweite war.

Tigers drehen das Geschehen


Auch im Mittelabschnitt erledigten die Stahlstädter vorerst einen defensiv soliden Job – bis der Gegner per Doppelschlag (25.) das Geschehen komplett auf den Kopf stellte. Fortan zeigte sich Harsefeld bissiger und erhöhte folgerichtig auf 0:3 (37.). Immerhin jagte Daniel Herklotz kurz vor der zweiten Pause den 1:3-Anschlusstreffer (40.) in die Maschen und sorgte für ein wenig Hoffnung, doch noch den ersten Dreier der Saison einzufahren.


Icefighters verlieren Anschluss


Doch abermals kam es anders. Kaum aus der Kabine, musste sich Dennis Korff, der wieder einmal Schlimmeres verhinderte, sich zum 1:4 (41.) umdrehen. Darauf hatte erneut Daniel Herklotz zwar eine schnelle Antwort (42.), doch für mehr reichte es nicht. Die Tigers netzten rund fünf Minuten vor dem Spielende zum 2:5 (55.) ein und nahmen ihre ersten Punkte der Spielzeit mit nach Hause.

Tore: 0:1 (24:07) Marvin Helms (Henry, Grose), 0:2 (24:20) Nicholas Grose (Kelly, Helms), 0:3 (36:33) Jacob Kelly (Grose, Henry), 1:3 (39:06) Daniel Herklotz (Löwing, Siglreithmaier), 1:4 (40:39) Niklas Bente, 2:4 (41:01) Daniel Herklotz (Vit, Ceglarski), 2:5 (54:20) Jacob Kelly (Grose, Jesgarsch)


zum Newsfeed