Polizei spendet 2.800 Euro an Kinder der Region

von Anke Donner


Ralf Bartels (Orga Kartenspiel),Volker Machura und Jürgen Kinzel ("Wir helfen Kindern"), Volker Warnecke (Leiter der Polizei),Stefan Klein 1.Vorsitzender Förderverein der Kinder-und Jugenfeuerwehren, Katharina Probst (Förderverein), Hans Verstegen ( stellvertretender Vorsitzender Förderverein. Foto: Karliczek
Ralf Bartels (Orga Kartenspiel),Volker Machura und Jürgen Kinzel ("Wir helfen Kindern"), Volker Warnecke (Leiter der Polizei),Stefan Klein 1.Vorsitzender Förderverein der Kinder-und Jugenfeuerwehren, Katharina Probst (Förderverein), Hans Verstegen ( stellvertretender Vorsitzender Förderverein. Foto: Karliczek

Salzgitter. Die Polizei Salzgitter hat am Dienstag 2.800 Euro an Vereine gespendet, die Kinder in der Region unterstützen. Der Erlös stammt aus Skat-und Doppelkopf-Turnieren, die von der Polizei seit 33 Jahren ausgerichtet werden.


Von Oktober bis April treffen sich hierzu regelmäßig etwa 110 Mitspieler aus Wirtschaft, Verwaltung und anderen Institutionen. Der daraus erwirtschaftete Überschuss wird gespendet und soll auch in diesem Jahr einer guten Sache zugeführt werden. In diesem Jahr wurde jeweils ein Betrag in Höhe von 1.400 Euro im Hause der Polizei in Salzgitter Lebenstedt an den Verein "Wir helfen Kindern" und an den Förderverein der Kinder- und Jugendfeuerwehren Salzgitter übergeben. Ziel sei es, mit der Spende Projektezu unterstützen, die die Vereine nicht selbst finanzieren können.Der Förderverein nutzt beispielsweise die Spende, um Zeltlager innerhalb der Kinder- und Jugenfeuerwehren in Salzgitter zu verwirklichen.


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Polizei