Polizeibekannter Randalierer will Nazi-Utensilien verkaufen

von Frederick Becker


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Lebenstedt. Die Polizei musste am gestrigen Samstag zu einem Flohmarkt in der Neißestraße ausrücken. Ein Standbetreiber verhielt sich aggressiv gegenüber Besuchern und hantierte mit einer Schusswaffe.


Vor Ort wurde der 64-jährige Standbetreiber angetroffen. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich um die Person handelt, die bereits vier Tage zuvor in Groß Mahner eingesetzte Polizeibeamte mit Reizgas bedroht hatte.

Eine Überprüfung ergab, dass der 64-Jährige bei einer öffentlichen Veranstaltung eine Schreckschusswaffe und einen Teleskopschlagstock mit sich führte. Weiterhin bot er öffentlich Gegenstände an, die mit Hakenkreuze und SS-Runen versehen waren. Nun werde wegen Verstoß gegen das Waffengesetz sowie dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalsalzgitter.de/durchgedreht-mann-will-polizisten-mit-pfefferspray-attackieren/


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Veranstaltungen