whatshotTopStory

Startschuss für Pilotanlage der Batteriezellfertigung


OB Klingebiel, Vorstand Diess, Betriebsrat Windmüller heute bei der Eröffung des CoE im VW-Werk Salzgitter . Foto: Stadt Salzgitter
OB Klingebiel, Vorstand Diess, Betriebsrat Windmüller (v.l.n.r.) heute bei der Eröffnung des CoE im VW-Werk Salzgitter. Foto: Stadt Salzgitter Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

23.09.2019

Salzgitter. Die Volkswagen AG und ihr schwedischer Joint Venture Partner Northvolt haben heute im Beisein des Niedersächsischen Wirtschaftsministers Dr. Bernd Althusmann und des Oberbürgermeisters der Stadt Salzgitter, Frank Klingebiel, das Center of Excellence (CoE) und die Pilotanlage Batteriezelle im Salzgitteraner VW-Werk eröffnet. Dies teilt die Stadt Salzgitter mit.


Oberbürgermeister Frank Klingebiel: „Während in ganz Deutschland über Elektromobilität und Klimaschutz geredet wird, wird in Salzgitter bereits die Zukunft aktiv gestaltet.“ Bereits 2020 wollen die beiden Partner mit dem Bau eine Batteriefabrik am Standort Salzgitter beginnen. Die industrielle Produktion soll 2023/2024 im Werk Salzgitter starten. „Dieser einzigartige Transformationsprozess des bisherigen Motorenwerkes sichert nicht nur den Standort Salzgitter langfristig, sondern bedeutet auch einen Aufbruch in ein neues industrielles Zeitalter in Deutschland, technologisch wie klimafreundlich. Ich bin froh und stolz, dass in meiner Heimatstadt der Startschuss für diese historische Weichenstellung erfolgt ist. Ich danke den verantwortlichen Vorständen, den Betriebsräten, der Belegschaft, der Landes- und Kommunalpolitik für den Mut und die Weitsicht, dies jetzt in Angriff zu nehmen und schnell zu realisieren.“


Die Batteriezellfertigungslinie wurde offiziell eröffnet. Foto: Rudolf Karliczek






Reges Treiben bei der Eröffnung der neuen Produktionslinie. Foto: Rudolf Karliczek


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: