Trickbetrüger gibt sich als LKA-Polizist aus und beklaut Rentnerin


Die Frau sollte das Bargeld zum vereinbarten Übergabeort bringen. Symbolfoto: Anke Donner
Die Frau sollte das Bargeld zum vereinbarten Übergabeort bringen. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Salzgitter. Eine 79-jährige Frau aus Salzgitter Lebenstedt erhielt einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten. Dieser habe sich als Polizeibeamter des LKA Berlin ausgegeben. Nach seinen Worten sei die Frau Opfer eines Eigentumsdeliktes geworden. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.


Zudem habeder Anrufer erklärt, dass es auch um Falschgeld ginge. Nach Aufforderung habe die Frau einen niedrigen fünfstelligen Betrag von der Bank abgeholt und schließlich an einem vereinbarten Treffpunkt dem Mann übergeben.

Dringender Warnhinweis


„Polizeibeamte werden sich niemals nach Bargeld erkundigen. Bitte händigen Sie Fremden kein Geld aus. Erkundigen Sie sich im Zweifel bei Ihrer Polizei oder wählen Sie bei Bedarf den Notruf. Warnen Sie bitte unbedingt ihre Angehörigen oder Mitbürger, die auf Hilfe angewiesen sind", schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.


zum Newsfeed