Zwei der besten Azubis kommen aus dem Bezirk der IHK Braunschweig


Die Bundesbesten aus Niedersachsen zusammen mit Heike Kummer, Eric Schweitzer und Moderation Barbara Schöneberger. Foto: DIHK/Michael Ebner
Die Bundesbesten aus Niedersachsen zusammen mit Heike Kummer, Eric Schweitzer und Moderation Barbara Schöneberger. Foto: DIHK/Michael Ebner Foto: DIHK/Michael Ebner

Artikel teilen per:

11.12.2019

Braunschweig. Bei der jährlich stattfindenden Bundesbestenehrung, welche zum vierzehnten Mal stattfand, wurden die punktbesten Prüflinge in den IHK-Berufen geehrt. Zwei von ihnen haben ihre Abschlussprüfungen im Bezirk der IHK Braunschweig absolviert: der gelernte Werkfeuerwehrmann Jakob Gebert sowie der Industriemechaniker Jan-Hendrik Schmidt. Beide haben ihre Ausbildung bei der Volkswagen AG in Salzgitter absolviert und wurden am 9. Dezember in Berlin für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Dies berichtet die IHK Braunschweig.


Laut Jan Hauberg, Abteilungsleiter Berufsbildung und Berufliche Weiterbildung der IHK Braunschweig, sei kein Bildungs- und Qualifizierungsweg so gut geeignet, um junge Menschen auf die betrieblichen Anforderungen von morgen vorzubereiten, wie die duale Ausbildung. Er ist stolz auf die Bundesbesten des Kammerbezirks der IHK Braunschweig und freut sich über die Würdigung der dualen Ausbildung im Rahmen der Festveranstaltung. Schließlich sei das hohe Ansehen der Produkte »Made in Germany« nicht zufällig, sondern auch Folge der sehr gut ausgebildeten Fachkräfte, so Hauberg weiter.

Bei der Ehrung habe Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, gemeinsam mit der Bundesbildungsministerin Anja Karliczek den Preisträgern Pokale und Urkunden überreicht. Beide hätten den Geehrten ihre Anerkennung ausgesprochen. Diese hätten in ihren Abschlussprüfungen bei den Industrie- und Handelskammern die höchsten Punktzahlen in ihren Berufen erreicht – und das bei knapp 300.000 Prüfungsteilnehmern. Insgesamt wären in diesem Jahr 206 Bundesbeste in 198 Ausbildungsberufen geehrt worden.

Rund 1.000 Gäste hätten an der Preisverleihung teilgenommen – neben Eltern und Angehörigen der Besten auch Vertreter der Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrer, Bundestagsabgeordnete sowie Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammern. Durch die Veranstaltung führte die Moderation Barbara Schöneberger.


zur Startseite