Sie sind hier: Region >

Salzgittersee: Holzbrücke über die Schölke wird abgerissen und ersetzt



Salzgitter

Salzgittersee: Holzbrücke über die Schölke wird abgerissen und ersetzt

Am Dienstag beginnen die Abrissarbeiten. Die neue Brücke soll schon Anfang Juni fertig sein.

Die Holzbrücke über der Schölke wird erneuert.
Die Holzbrücke über der Schölke wird erneuert. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Die Holz-Fußgängerbrücke über der Schölke zwischen dem Karl-Nestvogel-Weg und dem parallel verlaufenen Geh- und Radweg wird abgerissen und durch eine neue Fußgängerbrücke ersetzt. Das berichtet die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung.



Die alte Holz-Fußgängerbrücke (die erste aus Richtung Westfalenstraße) wurde im Jahr 2004 erbaut. Im vergangenen Jahr wurde bei den regelmäßig stattfindenden Brückenprüfungen festgestellt, dass die tragenden Längsbalken der alten Holzbrücken teilweise marode oder verfault sind. Deshalb wurde ein Ingenieurbüro mit der Planung von einer neuen Stahl-Holzmontagebrücke beauftragt.

Arbeiten beginnen Dienstag


Mit dem Abriss der alten Holzbrücke wird ab Dienstag, 25. Mai, begonnen. Die Tiefbauarbeiten und die Montage der neuer Stahl-Holzmontagebrücke sollen ab Montag, 31. Mai, beginnen und voraussichtlich am Donnerstag, 3. Juni, abgeschlossen sein. Die neue Brücke ist 3,54 Meter breit und 6,10 Meter lang. Die Tragkonstruktion besteht aus feuerverzinktem Stahl. Belag und Geländer werden aus Holz gefertigt. Die Gesamtkosten für die Erneuerung der Fußgängerbrücke betragen zirka 39.000 Euro.

Die Brücke kann während der Arbeiten nicht genutzt werden. Die Verwaltung bittet um Verständnis. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Darüber hinaus wird die beauftragte Firma in diesem Zeitraum bei den anderen beiden Holzbrücken zwischen dem Karl-Nestvogel-Weg und dem parallel verlaufenen Geh- und Radweg die Brückenbeläge erneuern. Dafür ist nur eine kurzzeitige Sperrung während der Arbeiten notwendig.


zur Startseite