Salzsäureunfall: Zwei Bewohner kamen verletzt ins Krankenhaus

17. April 2018
Symbolfoto: aktuell24(BM)
Anzeige
Braunschweig. Wie die Feuerwehr heute früh berichtet, ist am gestrigen Abend in einem Reihenhaus in Völkenrode ein Behältnis mit Salzsäure umgekippt. Der Bewohner habe über Notruf um 21.05 Uhr gemeldet, dass in seinem Keller ein Behälter mit Salzsäure umgefallen und dadurch etwa ein Liter der Flüssigkeit ausgetreten sei.

Anzeige

Die ausgelaufene Flüssigkeit habe nach Informationen der Feuerwehr ätzende Dämpfe gebildet und musste mit Chemikalienbinder aufgenommen werden. Ebenso wurde die zerbrochene Flasche sichergestellt. Dazu mussten die Einsatzkräfte in spezieller Schutzkleidung, sogenannten Chemiekalienschutzanzügen, in den Keller des Hauses vorgehen. Im Anschluss wurden die betroffenen Räumlichkeiten belüftet und konnten danach wieder gefahrlos betreten werden. Eine Reinigung des betroffenen Bereiches durch eine Fachfirma wurde jedoch den Bewohnern empfohlen.

Zwei Bewohner wurden mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr Braunschweig war mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Es waren Einheiten der Haupt- und Südfeuerwache, der Ortsfeuerwehr Völkenrode, des ABC-Zuges der Freiwilligen Feuerwehr, der Stadtbrandmeister und ein Fachberater Chemie im Einsatz.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen