whatshotTopStory

Samtgemeinde Oderwald soll sparsamer beleuchtet werden

von Anke Donner


Der Rat der Samtgemeinde Oderwald soll darüber beraten, ob in der Samtgemeinde auf LED-Technik umgestellt wird. Symbolfoto: Anke Donner
Der Rat der Samtgemeinde Oderwald soll darüber beraten, ob in der Samtgemeinde auf LED-Technik umgestellt wird. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

15.02.2018

Börßum. Wenn der Rat der Samtgemeinde Oderwald am kommenden Mittwoch zusammen kommt, soll über die Beleuchtung der Liegenschaften der Samtgemeinde Oderwald auf LED-Leuchten beraten werden. Den Antrag hatte die Gruppe Bassy/GRÜNE gestellt.


In ihrem Antrag schlägt die Gruppe vor, die Liegenschaften der Samtgemeinde Oderwald auf die sparsamere LED-Technik umzustellen. Als ersten Schritt schlägt die Gruppe vor, eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durch ein unabhängiges Ingenieurbüro durchführen zu lassen. Dies soll auch die Fördermöglichkeiten und die Amortisationszeitraum berücksichtigen.

Nach Auffassung der Gruppe Bassy/GRÜNE würde die Samtgemeinde so Stromkosten sparen, was den Haushalt entlasten würde. Zudem entstehe auch eine Entlastung, da in den LED-Leuchten im Gegensatz zu Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen kein Quecksilber enthalten ist. Die Umstellung schone also den Geldbeute und die Umwelt. Trotz des höheren Anschaffungspreises sei die Wirtschaftlichkeit durch die Energieinsparung gewährleistet, so die Gruppe.


zur Startseite