whatshotTopStory

Sanierung der Hauptkirche kostet 80.000 Euro mehr

von Max Förster


Ein Gerüst umhüllt die Südseite der Hauptkirche. Foto: Max Förster
Ein Gerüst umhüllt die Südseite der Hauptkirche. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

22.07.2016




Wolfenbüttel. Für rund 150.000 Euro sollte die Südseite der Hauptkirche saniert werden (regionalHeute.de berichtete). Da die Schäden jedoch gravierender waren als zunächst angenommen, rechnet man jetzt mit Kosten in Höhe von knapp 270.000 Euro. Das teilt Joachim Tappe vom Baureferat des Landeskirchenamtes auf Anfrage von regionalHeute.de mit.

Damals war von Kosten in Höhe von rund 150.000 Euro die Rede. Nach der Einrüstung der Giebelflächen sei allerdings deutlich geworden, dass die Schäden insgesamt doch gravierender sind als ursprünglich angenommen, erklärt Tappe. "Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde die Leistungsbeschreibung für die Steinmetz- und Steinbildhauerarbeiten entsprechend erstellt. Die Gesamtkosten einschließlich der Gerüst- und der Baunebenkosten betragen nach derzeitigem Stand 270.000 Euro", heißt es weiter. Die Kosten sollen wie folgt aufgeteilt werden. An kirchlichen Mitteln fließen rund 155.000 ein, davon die Baupflegestiftung, die durch die Landeskirche mit 95.000 Euro unterstützt wird. Die Differenz tragen der Kirchbauverein, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz, sagt Tappe.

Das ist bisher getan worden


Mit den Steinmetzarbeiten an den Zwerchgiebeln der Südseite wurde Anfang Juli begonnen. Hier seien zunächst alle Giebel mit Wasserstrahl komplett gereinigt worden, um Verschmutzungen zu beseitigen und das Schadensbild noch besser beurteilen zu können. "In der letzten Woche haben die Steinmetzen an den Giebeln 1 bis 3 von Westen nach einer weiteren Begutachtung der Schäden mit den Restaurierungsarbeiten begonnen", so Tappe. Die Giebel sollen sukzessive von West nach Ost abgearbeitet werden, sodass gegebenenfalls nach Fertigstellung der ersten Giebel Teilbereiche des Gerüstes wieder abgebaut werden können. Die Sanierung soll im Laufe es Herbstes 2016 abgeschlossen werden.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/sanierungsarbeiten-an-der-suedseite-der-hauptkirche/


zur Startseite