whatshotTopStory

Sanierung der Mehrzweckhalle Weyhausen abgeschlossen

von Christoph Böttcher


Architekt Dierk Thiede (4. von links) übergibt symbolisch den Schlüssel an Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier, die ihn sogleich weiterreichte an die vertretenen Vereinsvorstände. Foto: Samtgemeinde Boldecker Land
Architekt Dierk Thiede (4. von links) übergibt symbolisch den Schlüssel an Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier, die ihn sogleich weiterreichte an die vertretenen Vereinsvorstände. Foto: Samtgemeinde Boldecker Land Foto: Samtgemeinde Boldecker Land

Artikel teilen per:

20.03.2017

Weyhausen. Nach viermonatiger Bauzeit konnte die Mehrzweckhalle in Weyhausen am vergangenen Wochenende wiedereröffnet werden. Entgegen der ursprünglichen Planung konnten dabei 63.000 Euro eingespart werden.



"Der Umbau der Mehrzweckhalle war dringend nötig geworden, da sie modernen Anforderungen angepasst werden musste", so Anja Meier, Samtgemeindebürgermeisterin des Boldecker Land. Für diesen dritten Bauabschnitt wurden zunächst 320.000 Euro eingeplant, 257.000 Eurowaren es letztlich. Neben einigen kleinen Anpassungen wurde die größte Ersparnis durch denVerzicht auf eine solare Brauchwassererwärmung erzielt. Diese war vorgesehen, da sie einenachhaltige Wärmetechnik darstellt.Da sich allerdings zeigte, dass die vorhandene Heizungsanlage hocheffizient arbeite, wurde darauf verzichtet. So konnten rund 63.000 Euro gespart werden.

Zusätzlich wurde die Halle auf eine LED-Beleuchtung umgerüstet. "Damit erreichen wir eine um hundert Prozent verbesserte Lichtausbeute und können unseren Stromverbrauch gleichzeitig um zirka zwei Drittel senken", betonte Meier. Weitere Arbeiten betrafenBrandschutzmaßnahmen, den Austausch vonveralteten und nicht mehr zulässigen Geräteraum-Toren,einen notwendigen Prallschutz auf den Giebelwänden sowie eine Verkleidung der Seitenwände. Zudem sei die Hallen- und Windfangtür ausgetauscht worden.


zur Startseite