Sie sind hier: Region >

Sanierungsarbeiten auf L91 bei Hornburg haben begonnen



Wolfenbüttel

Sanierungsarbeiten auf L91 bei Hornburg haben begonnen

von Anke Donner


Auf der L91 haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Dies führt zeitweise zu Sperrungen. Symbolfoto: Alexander Panknin
Auf der L91 haben die Sanierungsarbeiten begonnen. Dies führt zeitweise zu Sperrungen. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Hornburg. Am vergangenen kommenden Montag haben die Arbeiten zur Fahrbahnsanierung auf der L 91 zwischen der B 79 und der Landesgrenze zu Niedersachsen. Teilabschnitte der Straße müssen für die Arbeiten gesperrt werden. Dies teilte das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen Anhalt mit.



„Das Land investiert hier rund 2,6 Millionen Euro, um die vielbefahrene Straßenverbindung auch für künftige Verkehrsbelastungen fit zu machen“, erklärte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor dem Baustart. Bis Ende September würden die Fahrbahndecke und alle Entwässerungsanlagen erneuert.

Nach Auskunft des Ministers sind die Ortsdurchfahrten von Veltheim und Osterode nicht von der Baumaßnahme betroffen. Damit beide Gemeinden jederzeit erreichbar bleiben, wird die insgesamt acht Kilometer lange Strecke in drei aufeinanderfolgenden Bauabschnitten von Ost nach West realisiert. Für die erforderlichen Arbeiten müssen die jeweiligen Abschnitte der L 91 dann für den Verkehr voll gesperrt werden.


Der erste Bauabschnitt beginnt an der Kreuzung mit der B 79 und endet am Ortseingang von Veltheim. Veltheim und Osterode sind dann nur aus Richtung Hornburg erreichbar. Am Ortsausgang Veltheim beginnt der zweite Bauabschnitt. Er endet am Ortseingang von Osterode. Veltheim kann in dieser Zeit nur von der B 79 kommend angefahren werden, Osterode weiterhin aus Hornburg.

Es folgt der dritte Bauabschnitt und letzte vom Ortsausgang Osterode bis an die Landesgrenze zu Niedersachsen. Eine großräumige Umleitung ist über die benachbarten Straßen (B 79, L 622, B 82 und L 500) in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ausgeschildert. Zusätzliche Schilder weisen auf die Erreichbarkeit von Veltheim und Osterode hin.

Am 28. September dieses Jahres soll die sanierte Strecke wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.


zur Startseite