Sie sind hier: Region >

Scamming: Polizei Braunschweig berät bei "Aktenzeichen XY" zu Liebesbetrug



Braunschweig

Scamming: Polizei berät bei "Aktenzeichen XY" zu Liebesbetrug

In der Sendung "Aktenzeichen XY- Vorsicht Falle" spricht Mario Krause von der Task Force Cybercrime der Polizei Braunschweig über die Besonderheiten des Liebesbetrugs und gibt Hinweise zum Schutz.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Braunschweig. In einem Beitrag für die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY- Vorsicht Falle" am 31. März stellt Kriminalhauptkommissar Mario Krause von der Task Force Cybercrime der Polizei Braunschweig die Besonderheiten des Liebesbetrugs dar und gibt Hinweise, wie man sich vor den Betrügern schützen kann.



"Scamming" ist der Oberbegriff für Betrugsformen, bei der Liebe, viel Geld oder auch der Traumjob in Aussicht gestellt werden. Der Weg zum angeblichen Glück führt jedoch immer über eine Geldzahlung an die Betrüger, die hinter dem Versprechen stecken. Dabei sind die Gründe für Forderungen so individuell wie die Betrugsmaschen und Kontaktaufnahmen selbst. Die Folge der Sendung läuft am 31. März ab 20:15 Uhr, im ZDF.

Scamming und andere online-Betrugsformen sind immer weiter auf dem Vormarsch, das zeigt auch die polizeiliche Kriminalstatistik. Hinweise zu dem Thema finden Sie unter: www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/scamming


zur Startseite