Sie sind hier: Region >

Schaden an Gifhorner Schmutzwasserkanal: Dannenbütteler Weg wird gesperrt



Gifhorn

Schaden an Schmutzwasserkanal: Dannenbütteler Weg wird gesperrt

Wegen eines Schadens an einem Schmutzwasserkanals kann es ab dem kommenden Mittwoch um den Dannenbütteler Weg herum zu Sperrungen kommen.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. Im Dannenbütteler Weg sei in Höhe des Orchideenweges ein Kanalschaden im Schmutzwasserkanal festgestellt worden. Zur Begutachtung des Schadens müsse der Dannenbütteler Weg an der betroffenen Stelle am kommenden Mittwoch halbseitig gesperrt werden. Das berichtet die Stadt Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Zur Schadensbeseitigung würde der Dannenbütteler Weg dann voraussichtlich ab Montag kommender Woche vom Handwerkerwall bis zur Färberstraße voll gesperrt. Eine Umleitung erfolge ebenfalls über diese beiden Straßen. Die Zufahrt für die Anwohner des Dannenbütteler Weges und der dazugehörigen Nebenstraßen sei aber gewährleistet. Der Orchideenweg werde allerdings nur noch in Richtung Innenstadt befahrbar sein. Fußgänger und Radfahrer könnten die Baustelle ungehindert passieren.

Um den Bus- und LKW-Verkehr auf der Umleitungsstrecke zu ermöglichen, müsse zudem im Handwerkerwall und in der Färberstraße eine durchgehende Halteverbotszone eingerichtet werden. Wie lange die Sperrung andauere, könne die Stadt erst nach der Begutachtung abgeschätzen. Sollten schwere Beschädigungen vorliegen, könnte die Sanierung mehrere Wochen in Anspruch nehmen.


zur Startseite