whatshotTopStory

Schadstoffsammlung und wie man es nicht macht!


Wer hat gesehen, wie die Sonderabfälle abgestellt wurden? Foto: Landkreis Helmstedt
Wer hat gesehen, wie die Sonderabfälle abgestellt wurden? Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

27.05.2017

Helmstedt. Am Freitag, den 12. Mai entsorgten Unbekannte große Mengen Sonderabfälle auf dem Maschplatz. Wer in dem betreffenden Zeitraum Auffälligkeiten bemerkt hat oder Hinweise zum möglichen Verursacher machen kann, solle sich bitte beim Geschäftsbereiches Abfallwirtschaft, Wasser und Umweltschutz des Landkreises Helmstedt melden


Im Mai fand wieder die mobile Schadstoffsammlung im Landkreis Helmstedt statt. Wie immer eine gut genutzte Möglichkeit die Sonderabfälle aus Kellern, Schuppen und Scheunen einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Die Zeiten, an denen das Schadstoffmobil in den jeweiligen Gemeinden steht, findet man im Abfuhrkalender, den Infoblättern zur Schadstoffsammlung und natürlich auch in der örtlichen Presse.

Leider können sich manche Zeitgenossen anscheinend mit diesen Zeitvorgaben nicht recht anfreunden und entsorgen ihre Sonderabfälle auf illegalem Wege.
So geschehen bei der letzten Sammlung am Freitag, dem 12.05.2017 in Helmstedt auf dem Maschplatz. Unbekannte entsorgten dort auf dem von vielen Bürgern genutzten Platz – unter ihnen auch viele Kinder - eine größere Menge an Sonderabfällen.
Zirka einen halben Kubikmeter an ätzenden Flüssigkeiten, Farbe, Lacke, Öle und verschiedenste Sorten an Bauchemie lagerten dort frei zugängig am Wegesrand.

Der Geschäftsbereich Abfallwirtschaft weist darauf hin, dass das Abstellen von Sonderabfällen auf dem jeweiligen Sammelplatz oder an anderer Stelle eine Ordnungswidrigkeit und bei dadurch verursachten Verunreinigungen von Boden und Grundwasser u. U. sogar eine Straftat darstellt, die mit einem Bußgeld/Strafbefehl geahndet werden kann.

Informationen bitte an die Mitarbeiter des Geschäftsbereiches Abfallwirtschaft, Wasser und Umweltschutz unter der Telefonnummer 05351/121-2517 oder unter der e-mail-Adresse abfallberatung@landkreis-helmstedt.de gerne zur Verfügung.
Die, wenn gewünscht, vertrauliche Behandlung entsprechender Hinweise wird zugesichert.


zur Startseite