Braunschweig

Schapen trifft Schapen in der NDR 1 – Plattenkiste


Bezirksbürgermeister Ulrich Volkmann (Schapen/Braunschweig) und Bürgermeister Karlheinz Schöttmer (Schapen/Emsland). Foto: Renate Volkmann
Bezirksbürgermeister Ulrich Volkmann (Schapen/Braunschweig) und Bürgermeister Karlheinz Schöttmer (Schapen/Emsland). Foto: Renate Volkmann Foto: Renate Volkmann

Artikel teilen per:

04.10.2016

Schapen. Es begann mit einem Telefonat. Ulrich Volkmann, Bezirksbürgermeister von Volkmarode, Schapen, Dibbesdorf, erhielt plötzlich einen Anruf aus dem „anderen“ Schapen im Emsland.


Einen Ort namens Schapen gibt es bundesweit nämlich nur zweimal, und beide Orte liegen in Niedersachsen.

Die Emsländer baten Ulrich Volkmann um eine Videobotschaft für die Feiern anläßlich des 1125-jährigen Jubiläums der Gemeiende Schapen/Emsland.
Volkmann sei dieser Bitte gern nachgekommen.

Das Ergebnis gefiel den Westniedersachsen so gut, dass sie den Bürgermeister des braunschweigischen Schapen gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate zum Neujahrsempfang 2016 ins Emsland einluden.

„Die Gastfreundschaft und Herzlichkeit hat uns überwältigt.“ so berichtete Volkmann später.

So war es selbstverständlich, dass sie Bürgermeister Karlheinz Schöttmer und seine Gattin Marlis im Sommer zu einem Gegenbesuch einluden. Anlass war das Schapener Dorffest. Und nun gibt es ein Wiedersehen.

Auf Initiative von Ulrich Volkmann hat NDR 1 Radio Niedersachsen die beiden Bürgermeister in die „Plattenkiste“ am Freitag, den 7. Oktober um 12 Uhr eingeladen. Ergänzt wird die Gesprächsrunde von Edmund Huil. Herr Huil ist Mitglied der Bürgerinitiative "Schapen feiert" und hat seinerzeit den ersten telefonischen Kontakt hergestellt.

Dieses Trio stellt sich den Fragen der Moderatoren und könne sicher noch intensiver über diese außergewöhnliche Dörferfreundschaft berichten.


zur Startseite