Sie sind hier: Region >

„Schauer und Gewitter": Der Vatertag fällt ins Wasser!



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

„Schauer und Gewitter": Der Vatertag fällt ins Wasser!

von Nick Wenkel


Auch das Wetter wird sicher nicht alle Feierlustigen vom üblichen Umzug mit dem Bollerwagen abhalten. Symbolfoto: Pixabay/Nick Wenkel
Auch das Wetter wird sicher nicht alle Feierlustigen vom üblichen Umzug mit dem Bollerwagen abhalten. Symbolfoto: Pixabay/Nick Wenkel

Artikel teilen per:

Region. Schlechte Nachrichten für alle Väter oder diejenigen, die es noch werden wollen: Der diesjährige Vatertag fällt buchstäblich ins Wasser. Für den kommenden Donnerstag erwartet der Deutsche Wetterdienst einen kühlen und vor allem wechselhaften Tag. Auch mit Schauern und Gewittern sei zu rechnen, sagt DWD-Sprecherin Julia I. Schmidt gegenüber regionalHeute.de.



„Aus heutiger Sicht gestaltet sich der Vatertag wechselhaft und wieder etwas kühler als zuvor. So ziehen nach freundlichem Start im Vormittagsverlauf kompakte Wolken auf, die nachfolgend Schauer und Gewitter bringen. Am Abend setzt Wetterberuhigung ein. Der anfangs noch südöstliche Wind dreht auf West und frischt mäßig auf", erklärt Schmidt. Maximal sollen am Donnerstag aber dennoch 23 Grad erreicht werden. Am Abend geht die Temperatur auf etwa 17 Grad zurück. Ob Petrus vielleicht doch noch Gnade walten lässt, bleibt abzuwarten.


zur Startseite