whatshotTopStory

Schilder helfen während der Zeit der Vollsperrung


Diese Schilder zeigen wo es langgeht. Foto: Stadt Salzgitter
Diese Schilder zeigen wo es langgeht. Foto: Stadt Salzgitter Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

04.08.2016




Salzgitter. Wegen der Kanal- und Straßenbauarbeiten wird die Burgundenstraße in Salzgitter-Bad im Bereich zwischen der Einmündung Helenenstraße und der Einmündung Rheinstraße noch bis zirka Ende November, vollständig gesperrt.

Um die Autofahrer und Fußgänger darüber zu informieren, wo Parkplätze zu finden sind und wie Fachgeschäfte innerhalb der Vollsperrung fußläufig erreichbar sind, wurden von der Innovationsförderung Salzgitter (WIS) und der Stadt Salzgitter gemeinsame Informationstafeln erstellt und aufgestellt. Sie befinden sich entlang des befahrbaren Teils der Burgundenstraße sowie der Rheinstraße und der Breiten Straße.

Es wird auf den Schildern explizit darauf hingewiesen, dass die Geschäfte an der Burgundenstraße selbstverständlich weiterhin geöffnet sind und dem Kunden für seinen Einkauf zur Verfügung stehen. Die Hinweistafeln stellen somit nicht nur einen Service der Stadt Salzgitter für die Anwohner dar, sondern dienen auch der Unterstützung der Gewerbetreibenden, die direkt von der Sperrung betroffen sind.

Ziel ist es, den Auswirkungen der Baustelle entgegen zu wirken und den Einfluss auf die Situation von Anwohnern und Kunden sowie Händlern und Dienstleistern so gering wie möglich zu halten.


zur Startseite