Sie sind hier: Region >

Schläge und Tritte bei Kontrolle eines Radfahrers



Braunschweig

Schläge und Tritte bei Kontrolle eines Radfahrers


Symbolfoto: Polizei
Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei)

Artikel teilen per:




Braunschweig. Heftigen Widerstand leistete ein Radfahrer am Sonntagmorgen, als er wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt kontrolliert werden sollte.

Der 26-Jährige war gegen 5.30 Uhr durch unsichere Fahrweise Am Lehmanger einer Funkstreife aufgefallen. Die Polizisten sahen, wie der Radler einen Leitpfosten überrollte, der aus der Halterung brach. Als die Beamten ihn stoppten, versuchte er sie zu treten und zu schlagen. Dann rannte er weg, wobei er auf den Asphalt stürzte und sich leicht verletzte.

Da er sich weiter wehrte kam er ins Polizeigewahrsam. Eine Richterin ordnete den weiteren Verbleib und die Entnahme einer Blutprobe an.


zur Startseite