Sie sind hier: Region >

Schlager kann keine Sünde sein



Helmstedt

Schlager kann keine Sünde sein


Foto: Steffi Sobotka
Foto: Steffi Sobotka

Artikel teilen per:

Helmstedt. Wer kennt sie nicht, die wunderbaren Sonntagsfilme mit Heinz Rühmann oder Peter Alexander. Am 4. November entführen Sie Elisabeth Heller und Oliver Timpe als Lady Sunshine & Mister Moon in diese Jahrzehnte. Die Zeitreise beginnt in den golden Zwanzigern hinüber zu den 30er Jahren, bis in die führen 60er Jahre.



Gemeinsam mit dem Guten Morgen Orchester interpretieren die zwei Vollblutentertainer unsterbliche Gassenhauer wie „Lili Marleen“ und „Capri Fischer“ neben unvergessenen Ohrwürmern wie „Wochenend und Sonnenschein“. Ihnen wird durch bunte Choreographien, Zaubertricks und unzähliger Kostümwechsel eine Unterhaltung auf höchstem Niveau geboten. Die beiden Multitalente transportieren mit ihrer leichten und charmanten Art ein verloren geglaubtes Lebensgefühl der goldenen Ära deutschsprachiger Musik in das neue Jahrtausend.

Eintrittskarten können im Internet unter www.adticket.de, über die Ticket Hotline 0180 / 60 50 400, in Helmstedt in der Buchhandlung Gröpern 5, im Buchhandel und Antiquariat Wandersleb, in der Konzertkasse/BZ-Service Center (Marktpassage) sowie im Bürgerbüro der Stadt Helmstedt erworben werden. In Königslutter sind Karten bei der Buchhandlung Kolbe sowie in Schöningen bei der Buchhandlung Baumert erhältlich. Beginn der Vorstellung ist 20 Uhr.

Theaterbesucher aus dem Stadtgebiet Helmstedt sowie in den Ortsteilen Emmerstedt, Barmke, Büddenstedt, Hohnsleben, Offleben und Reinsdorf können den Service der Theater-Anruf-Sammel-Taxen (Theater-AST) nutzen. Der Preis beträgt pro Person und Fahrt 4 Euro, die Fahrt muss spätestens am Tag vor der Vorstellung bei der Zentrale (Tel.: 05351 – 84 43) angemeldet werden.


zur Startseite