Wolfenbüttel

Schlechter Tag für die MTV Herzöge



Artikel teilen per:

08.12.2013


Wolfenbüttel. Mit einer deutlichen 67:91-(31:44)-Niederlage gegen Oldenburg verabschiedeten sich die MTV Herzöge Wolfenbüttel für das Jahr 2013 von ihrem Heimpublikum.

Von Beginn an war das Farmteam der EWE Baskets die tonangebende Mannschaft und ging mit schnellen Dreiern in Führung. Die Lessingstädter konnten nur phasenweise dagegen halten und kamen überhaupt nicht zu ihrem Spiel. Lamonte Thomas wurde hart vereidigt, und auch die anderen Herzöge vermochten es nicht dem Spiel eine Wendung zu geben. So war die Partie bereits frühzeitig entschieden.

Jetzt gilt es für das Team von Trainer Predrag Lukic die Köpfe frei zu bekommen um am kommenden Wochenende gegen Recklinghausen mehr Erfolg zu haben. Auf Seiten der MTV Herzöge feierte Edwin Shorter ein durchwachsenes Debüt. Ihm fehlte noch die Bindung zum Team. In einem Spiel wie diesem war das aber auch keine dankbare Aufgabe für den 22-jährigen Neu-Herzog.

MTV Herzöge: Shorter; Czepczynski 3; Granz 5/11 Reb.; Ward 25; Pink 4; Schubert 8; Tessmann 2; Höpfner; Thomas 20/9 Reb./6 Ass.


zur Startseite