Sie sind hier: Region >

Schluss mit Parken auf dem Stadtmarkt - Der Rat hat entschieden



Wolfenbüttel

Schluss mit Parken auf dem Stadtmarkt - Der Rat hat entschieden

von Werner Heise


Nach dem Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ist Schluss mit Parken auf dem Stadtmarkt. Foto: Werner Heise
Nach dem Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ist Schluss mit Parken auf dem Stadtmarkt. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Es war eines der meist diskutierten Stadtthemen der letzten Wochen, jetzt ist die Entscheidung gefallen. Das Parken auf dem Stadtmarkt wird wieder untersagt. Dafür hat sich der Rat der Stadt Wolfenbüttel auf seiner Sitzung am heutigen Mittwoch ausgesprochen.



Sowohl Parkgegner, als auch Parkbefürworter hatten mit dem Sammeln von Unterstützerunterschriften für ihr jeweiliges Ziel gekämpft. VCD und ADFCsammelten rund 300Unterschriften gegen das Parken, die Händler922 dafür.Während die Befürworter der Parkplätze von kurzen Wegen zu Einzelhandel und Gastronomie sprechen und die Händler selbst gar Umsatzeinbußen durch den Wegfall der Plätze befürchten, hielten die Gegner mit der "herausragenden Qualität" des Stadtmarktes dagegen. Ursprünglich wurden die Parkplätze im Rahmen der Baumaßnahmen im Bereich Kornmarkt und Reichsstraße nur temporär geschaffen. Jedoch wurde die Maßnahme nach Abschluss dieser Arbeiten bereits mehrfach diskutiert und verlängert.

Eine knappe Entscheidung


Nun ist die Entscheidung gefallen. Mit 18 Ja-, 19 Nein-Stimmen und einer Enthaltung wurde der Änderungsantrag, den Stadtmarkt in den Parkraumbewirtschaftungsbereich mit aufzunehmen abgelehnt (38 von 43 Ratsleuten waren anwesend). Nunist dort wie im ursprünglichen Konzept vorgesehen nach dem Weihnachtsmarkt 2019 Schluss mit Parken.

Zuvor wurde emotional und rege diskutiert. Ein ausführlicher Bericht folgt.


zur Startseite