whatshotTopStory

Schmidt vor Hannover: „Der Glaube muss immer da sein!“

von Jens Bartels


Schmidt kann auf einen vollen Kader zurückgreifen. Foto: Agentur Hübner
Schmidt kann auf einen vollen Kader zurückgreifen. Foto: Agentur Hübner

Artikel teilen per:

24.10.2017

Wolfsburg. Am morgigen Mittwoch (18.30) geht es für den VfL Wolfsburg in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen Hannover 96. VfL-Trainer Martin Schmidt kann auf einen fast vollen Kader zurückgreifen und möchte das Niedersachsen-Duell gewinnen.


Kein Vergleich mit Ligaspiel


Im Ligaspiel Anfang September trennten sich selbige Kontrahenten 1:1 unentschieden. „Man schaut schon mal zurück, aber mich interessieren eher die letzten Partien. Das Spiel gegen Hannover ist ja schon wieder eine Weile her und der Pokal ist auch eine andere Geschichte„, misstSchmidt der Partie vor knapp sechs Wochen eher weniger Bedeutung zu und sieht indem niedersächsischen Konkurrenten einen starken Gegner: „Die kommen mit Euphorie zu uns.“

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/schmidt-vor-hannover-der-glaube-muss-immer-da-sein/


zur Startseite