whatshotTopStory

Schnee in Salzgitter sorgt für Trubel auf dem Burgberg

Die Polizei kontrollierte mehrfach. Vereinzelt sei wohl das Abstandsgebot missachtet worden.

von Marvin König


Die Polizei kontrollierte mehrfach, ob auf dem Burgberg die gängigen Corona-Vorschriften eingehalten wurden.
Die Polizei kontrollierte mehrfach, ob auf dem Burgberg die gängigen Corona-Vorschriften eingehalten wurden. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

09.01.2021

Salzgitter. Am heutigen Samstag ist der Schnee auch in Salzgitter angekommen und so tummelten sich am Nachmittag etliche Besucher auf dem Burgberg. "Endlich Schnee zum Rodeln in Salzgitter und man muss nicht in den überfüllten Harz fahren", so einer der Besucher. Auch am Burgberg füllten sich die Parkplätze schnell und die Polizei wies - auch über Facebook - auf die Einhaltung der Abstandsregeln hin.



"Derzeit großer Besucherandrang auf dem Burgberg. Bitte halten Sie sich an die geltenden Corona-Verordnungen der Stadt Salzgitter und des Landes Niedersachsen", hieß es auf der Facebookseite der Stadt Salzgitter. Auf den Rodelhängen soll es nach Angaben von Augenzeugen vermehrt zur Missachtung des Mindestabstandes gekommen sein. Die Polizei kontrollierte mehrfach.

Aktualisiert - Sonntag, 14:00 Uhr:
Wie Polizeisprecher Michael Pintak am Sonntag schildert, seien am Samstag gegen Mittag etwa 100 Personen auf einem Parkplatz an der Burgbergstraße festgestellt worden. Die Polizei habe die Ausflügler per Lautsprecherdurchsage gebeten, sich über das Gebiet zu verteilen. Die Personen seien dieser bitte dann nachgekommen und hätten sich vom Parkplatz entfernt.


zur Startseite