whatshotTopStory

Schneefanggitter rettet 14-Jährige vor Sturz in die Tiefe


Die Feuerwehr konnte das Mädchen schließlich befreien. Symbolfoto: Frederick Becker
Die Feuerwehr konnte das Mädchen schließlich befreien. Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

09.04.2018

Seesen. Glück im Unglück hatte in der Nacht zum Montag eine 14-Jährige, die auf das Dach eines Gebäudes in der Poststraße geklettert war. Beim Versuch, ihr Smartphone zu retten, rutschte sie ab. Ein Schneefanggitter bewahrte sie vor dem Sturz in die Tiefe. Das teilt die Polizei Goslar mit.


Gegen 1.30 Uhr war die 14-Jährige zusammen mit einem 13-jährigen Begleiter auf das Gebäudedach in der Seesener Poststraße geklettert. Auf dem Dach verlor das Mädchen ihr Smartphone. Beim Versuch das Gerät wiederzuerlangen, rutschte die junge Seesenerin ab und wurde nur durch ein am Dach montiertes Schneefanggitter vor dem Absturz aus zirka acht Meter Höhe bewahrt. Hier wurde sie schließlich von der Seesener Feuerwehr mit der Drehleiter aus ihrer misslichen Lage befreit und vom Dach gerettet.


zur Startseite