Sie sind hier: Region >

Schock für die Eltern: Kinder bringen Weltkriegsgranate nach Hause



Wolfenbüttel

Schock für die Eltern: Kinder bringen Weltkriegsgranate nach Hause


Die Kinder brachten neben der alten Granate eine leere Kartusche mit. Symbolfoto: Pixabay
Die Kinder brachten neben der alten Granate eine leere Kartusche mit. Symbolfoto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Hötzum. Beim Spielen fanden zwei Kinder, beide 11 Jahre alt, auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes in Hötzum eine leere Granatenkartusche und eine Mörsergranate. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Unvorsichtigerweise nahmen die Kinder die Gegenstände mit nach Hause und deponierten sie vor dem Haus. Die Eltern informierten dann die Polizei. Die Überprüfung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst ergab, dass es sich offenbar um Weltkriegsgranaten handelte. Die Granaten wurden fachgerecht durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entsorgt.

Warnung der Polizei


Die Polizei warnt eindringlich davor, solch unbekannte Gegenstände bei Auffinden zu Berühren oder gar zu Transportieren. Vielmehr sollte der Ort umgehend verlassen und sofort die Polizei informiert werden.


zum Newsfeed