Sie sind hier: Region >

Schockminuten: Kleinkind schließt Mutter aus und verschwindet



Braunschweig

Schockminuten: Kleinkind schließt Mutter aus und verschwindet


Mit Spezialwerkzeug konnte die Feuerwehr der Mutter helfen. Symbolfoto: Feuerwehr Braunschweig
Mit Spezialwerkzeug konnte die Feuerwehr der Mutter helfen. Symbolfoto: Feuerwehr Braunschweig Foto: Feuerwehr Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Samstagmittag gegen 13 Uhr erreichte die Feuerwehrleitstelle über Notruf 112 eine ungewöhnliche Notfallmeldung. Was war passiert? Eine junge Mutter befand sich auf dem Balkon ihrer im Obergeschoss liegenden Wohnung, berichtet die Feuerwehr Braunschweig.



Innerhalb der Wohnung spielte die zweijährige Tochter – augenscheinlich auch an der Balkontür. In einem kurzen Moment der Unachtsamkeit war diese geschlossen und die Mutter saß auf dem Balkon in der Falle. Alle Versuche scheiterten, die Tochter zur Öffnung der Tür zu animieren. Unglücklicherweise steckte zudem der Schlüssel von innen an der Wohnungstür.

Für die Mutter wurde die Situation noch angsterfüllter. Nach kurzer Zeit war auch der Blickkontakt zur Tochter nicht mehr vorhanden. Über die Nachbarin erfolgte letztendlich der Notruf zur Feuerwehr. Der zuständige Leitstellendisponent – selbst Familienvater zweier Kinder – erkannte die Situation sofort und alarmierte ein Einsatzfahrzeug der Feuerwache Süd zur technischen Hilfeleistung.

Spezialwerkzeug rettet die Mutter


Die Einsatzkräfte verschafften sich über eine tragbare Leiter Zugang zu einem Fenster und öffneten dieses mittels Spezialwerkzeug. Nunmehr konnte die Balkontür wieder geöffnet und die Mutter aus ihrer misslichen Lage entlassen werden.

Auch das Verschwinden der Tochter in der Wohnung wurde aufgeklärt, so die Einsatzleiterin. Das Mädchen schlief beim Betreten der Feuerwehrbeamten artig in ihrem Kinderzimmer.


zur Startseite