Sie sind hier: Region >

Schöningen: Angebliches Entführungsopfer macht keine Angaben



Helmstedt

Schöningen: Angebliches Entführungsopfer macht keine Angaben


Täter und Opfer sind wieder auf freiem Fuß. Symbolfoto/Foto: Alexander Panknin
Täter und Opfer sind wieder auf freiem Fuß. Symbolfoto/Foto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Helmstedt. Noch am späten Donnerstagabend wurden die drei zuvor in der Schöninger Innenstadt vorübergehend festgenommenen polnischen Staatsbürger im Alter von 33, 35 und 46 Jahren wegen fehlender Haftgründe entlassen. Dem Trio wird erpresserischer Menschenraub vorgeworfen.



Das 40-jährige Opfer habe in der polizeilichen Vernehmung keinerlei Angaben gemacht und auch die Aussagen der Beschuldigten waren unterschiedlich, so ein Beamter.

Die Tatverdächtigen sollen dem ebenfalls aus Polen stammenden 40-Jährigen durch Gewaltanwendung auf polnischem Staatsgebiet entführt und nach Schöningen gebracht haben (regionalHeute.de berichtete). Angeblich habe der 40-Jährige hohe Schulden bei den Tätern gehabt. Wegen fehlender Haftgründe wurden die Festgenommenen auf freien Fuß gesetzt.


zur Startseite