Sie sind hier: Region >

Schöningen: Wieder Raubüberfall auf Hausbewohner



Helmstedt

Schöningen: Wieder Raubüberfall auf Hausbewohner


Treibt sich ein Serienräuber in Schöningen umher?
Symbolfoto: Alexander Panknin
Treibt sich ein Serienräuber in Schöningen umher? Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Helmstedt. Zu einem versuchten Raubüberfall kam es am Donnerstagabend in der Straße Am Wallgarten. Zum wiederholten Male drang ein Mann in den Abendstunden in ein Wohnhaus ein und versuchte mit vorgehaltener Waffe Beute zu machen.



Gegen 22.45 Uhr klingelte ein Unbekannter an der Haustür des Einfamilienhauses. Als die Hausbesitzerin öffnete, drängte ein maskierter Täter die Frau unter Vorhalt einer Waffe ins Haus und forderte die Herausgabe von Bargeld. Geistesgegenwärtig rief die Frau um Hilfe, was den Ehemann auf den Plan rief, der sich im Obergeschoss aufhielt und von dem Geschehen bisher noch nichts mitbekommen hatte. Der stürzte sich sofort auf den Unbekannten und beide Bewohner drückten den Täter an die Wand, der mit einer solch heftigen Gegenwehr offenbar nicht gerechnet hatte. In einem kurzen Moment des Losgelassen seins nutzte der Täter die Gelegenheit aus dem Haus zu rennen und die Flucht zu ergreifen. Das Ehepaar konnte noch sehen, wie der Unbekannte in Richtung Salzstraße davonlief. Der Täter war männlich und etwa 165 cm groß. Er trug eine dunkle Winterjacke mit Kapuze.

Bereits am Dienstag wurde in der Schüttestraße ein 74 Jahre alter Hausbesitzer überfallen, Geld, Schmuck, Laptop und Mobiltelefone geraubt. Einen Tatzusammenhang kann die Polizei derzeit nicht ausschließen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft darauf, dass Nachbarn Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise an die Polizei in Schöningen oder an die zuständige Dienststelle in Helmstedt, Rufnummer 05351/521-0.


zur Startseite