Sie sind hier: Region >

Schon wieder: Räderdiebe schlagen gleich viermal zu



Wolfsburg

Schon wieder: Räderdiebe schlagen gleich viermal zu


Bei den tatbetroffenen Fahrzeugen handelt es sich überwiegend um Fahrzeuge der Marke Volkswagen, hier speziell höherwertige Typen. Symbolfoto: Jonas Walter
Bei den tatbetroffenen Fahrzeugen handelt es sich überwiegend um Fahrzeuge der Marke Volkswagen, hier speziell höherwertige Typen. Symbolfoto: Jonas Walter Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Wieder haben Räderdiebe im Wolfsburger Stadtgebiet zugeschlagen. Diesmal erwischte es einen schwarzen VW Passat, den sein 26 Jahre alter Besitzer am Donnerstagabend gegen 22.40 Uhr auf dem Theaterparkplatz an der Braunschweiger Straße abgestellt hatte. Das berichtet die Polizei Wolfsburg.



Als der 26-Jährige gut vier Stunden später, gegen 2.40 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, fand er es nur noch auf Backsteinen abgestellt vor. Durch den Diebstahl dürfte ein Schaden von rund 2.000 Euro entstanden sein.

Wie im Laufe des Freitags bekannt wurde, kam es in der Zeit zwischen Donnerstagabend 21 Uhr und Freitagmorgen 6.15 Uhr zu drei weiteren Diebstählen von PKW-Rädern. Bisher unbekannte Täter verschafften sich auf unbekannte Art Zugang zu einer Tiefgarage in der Lessingstraße. Sie bockten insgesamt drei Fahrzeuge auf mitgeführten Steinen auf.

Drei weitere Fahrzeuge betroffen


Anschließend schraubten sie bei allen Fahrzeugen die vier Räder ab und entwendeten diese. Es handelt sich jeweils um hochwertige Alufelgen. Tatbetroffen sind zwei VW Golf GTI, sowie ein Audi A 6. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 6.000 Euro. In der Vergangenheit kam es wiederholt zu Räder-Komplettdiebstählen an Fahrzeugen im Wolfsburger Stadtgebiet. Bei den tatbetroffenen Fahrzeugen handelt es sich überwiegend um Fahrzeuge der Marke Volkswagen, hier speziell höherwertige Typen, wie leistungsstarke Golf GTIs, Golf R und Arteon.

Die Polizei bittet Zeugen, die Personen beobachten, die sich in verdächtiger Art und Weise um solche Fahrzeuge herumbewegen sofort die Polizei über Notruf zu informieren. Die Ermittler sind sich sicher, dass die Täter auch ein Fahrzeug mit sich führen, um die entwendeten Räder abtransportieren zu können. "In solchen Fällen sind für die Ermittler Fahrzeugtyp, Farbe, Kennzeichen oder besondere Merkmale wichtig und sollten notiert werden", so ein Beamter. Hinweise zum geschilderten Fall nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.


zur Startseite