Peine

Schüsse am Kraftwerk - Opfer durch drei Treffer getötet


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

22.07.2016




Mehrum. Gestern Vormittag, gegen 9 Uhr wurde in der Triftstraße, auf dem frei zugänglichem unbedachten Besucherparkplatz des Kraftwerkes Mehrum ein Kaninchen erschossen. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.

Zeugen hatten drei Schüsse gehört und als sie nachschauten, fanden sie auf dem Parkplatz ein blutendes sterbendes Kaninchen. Das Kaninchen hatte drei Einschusslöcher, die vermutlich von einem Luftgewehr stammen könnten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und unter anderem ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet Zeugen, die Hinweise auf Schützen geben können, oder sonst verdächtige Beobachtungen zu dem genannten Zeitpunkt gemacht haben, sich bei der Polizei in Ilsede, Telefon 05172/ 410930 zu melden.


zur Startseite