whatshotTopStory

Schulsanierungsprogramm KIP II - Landkreis erhält 5,8 Millionen

von Nino Milizia


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

23.02.2018

Goslar. Nachdem die niedersächsische Landesregierung im September vergangenen Jahres ein kommunales Investitionsprogramm des Bun­des (KIP II - Schulsanierungsprogramm) auf den Weg gebracht hatte, teilte die Pressestelle der Niedersächsischen Landesregierung auf Anfrage von regionalHeute.de mit, mit welchen Zuweisungen der Landkreis Goslar rechnen darf.



Niedersachsens Kommunen können bis zum Jahr 2022 insgesamt rund 289 Millionen Euro für die Sanierung ihrer Schulinfrastruktur einsetzen. Hintergrund ist ein schneller und unkomplizierter Ablauf derFörderung. Das Gesetz soll er­möglichen, finanz­schwache Kommunen gezielt und umfangreich bei der Sanierung ihrer Bil­dungsinfrastruktur zu unterstützen.

Die Mittel für den Landkreis Goslar von insgesamt rund 5.830.000 Euro schlüsseln sich wie folgt auf:
Goslar 3.351.326,24 Euro

Bad Harzburg 323.425,18 Euro

Langelsheim 178.882,57 Euro


Liebenburg 108.748,62 Euro

Seesen 246.722,53 Euro

Braunlage 195.660,29 Euro

Goslar 779.458,04 Euro

Clausthal-Zellerfeld 582.637,04 Euro

Lutter am Barenberge 65.450,66 Euro


zur Startseite