whatshotTopStory

Schuss auf Mädchen: Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung


Nach dem Schuss auf ein 12-jähriges Mädchen ermittelt die Polizei nun wegen versuchter Tötung und sichert die Spuren am Tatort. Fotos: aktuell24 (BM)
Nach dem Schuss auf ein 12-jähriges Mädchen ermittelt die Polizei nun wegen versuchter Tötung und sichert die Spuren am Tatort. Fotos: aktuell24 (BM)

Artikel teilen per:

01.01.2018

Salzgitter-Thiede. Wie bereits berichtet, wurde in der Silvesternacht in Salzgitter-Thiede auf ein 12-jähriges Mädchen geschossen. Wie die Polizei nun mitteilte, wurden drei Männer festgenommen, gegen sie wird wegen versuchter Tötung ermittelt.



In derDiesterwegstraße kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 0 Uhr zu dem Schuss auf das Kind. Das Mädchen wurde nach Angaben der Polizei offensichtlich von einem Projektil aus einer Schusswaffe im Oberkörper getroffen und musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. Sie befindet sich offensichtlich nicht in Lebensgefahr, so die Polizei weiter.

Erst im Zuge der ärztlichen Behandlung des Mädchens im Krankenhaus wurde der Polizei der Sachverhalt bekanntgegeben. Bei einer späteren Spurensuche am Tatort durch Spezialkräfte der Polizei konnten Projektilhülsen aufgefunden werden, die auf eine mögliche Tatwaffe hindeuten könnten. Auf Grund von Zeugenaussagen konnten im Nahbereich des Tatortes drei Tatverdächtige festgenommen werden. Ihre Tatbeteiligung wird derzeit geprüft und steht noch nicht abschließend fest. Bei der Polizei wird diesbezüglich ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes geführt. Alle drei Tatverdächtigen und Zeugen werden vernommen. Es wird derzeit noch geprüft, ob die Tatverdächtigen einem Haftrichter vorgeführt werden sollen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit an.


In der Diesterwegstraße kam es zu dem Schuss auf das Kind. Die Polizei hat die Straße abgesperrt. Foto:


zur Startseite