Sie sind hier: Region >

Schwanensee und Co.: Braunschweiger Club-Turm steht zum Verkauf



Braunschweig

Schwanensee und Co.: Braunschweiger Club-Turm steht zum Verkauf

Laut Investor ist der Bestand der Diskotheken derzeit aber nicht gefährdet.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jonas Walter

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ob Kult-Läden wie das Panno und das Merz in der Vergangenheit oder die aktuellen Diskos Schwanensee und Eulenglück: Der Club-Turm in der Gieselerstraße 3 war und ist (die Corona-Zeit mal ausgenommen) eine feste Adresse in Braunschweigs Nachtleben. Doch es gibt eine Nachricht, die Partygängern Sorgenfalten bereiten könnte. Denn der mehrgeschossige Club-Turm steht zum Verkauf. Wie Investor Olaf Höppner im Gespräch mit regionalHeute.de versichert, habe dies aber nichts mit dem Betrieb der Diskos zu tun.



"Geschäftshaus mit Umbaumöglichkeit als lukratives Investment zu sofort zu verkaufen", heißt es in einer Anzeige auf "Immoscout 24". Und obwohl in der Anzeige von einer möglichen Teilumnutzung der oberen Geschosse in Wohnraum die Rede ist, seien die derzeitigen Diskotheken aktuell nicht gefährdet. "Das Objekt wird natürlich mit den geltenden Mietverträgen verkauft. An denen ändert sich nichts", betont Inhaber Olaf Höppner, der allerdings auch einräumt, dass ein neuer Besitzer natürlich langfristig auch andere Pläne mit dem Objekt verfolgen könne.

Generell sei der Verkauf aber ein ganz normaler Vorgang in der Immobilienbranche, der rein gar nichts mit dem Erfolg oder Misserfolg der Clubs zu tun habe. Das Objekt habe in den letzten 20 Jahren mehrmals den Besitzer gewechselt. Man kaufe und verkaufe - möglichst mit Gewinn. Das sei das Gesetz des Marktes, so Höppner. Laut Anzeige soll das Objekt 2,6 Millionen Euro kosten.


zur Startseite