Sie sind hier: Region >

Schöningen: Schwangere Trickbetrügerin klaut Schmuck und Geld



Schwangere bittet um Wasser - Danach fehlen Schmuck und Geld

Eine 83-jährige Frau wurde Opfer zweier Trickbetrügerinnen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Schöningen. Am heutigen Montagnachmittag verschafften sich zwei unbekannte junge Frauen Zutritt zu der Wohnung einer 83-jährigen Frau aus Schöningen. Eine der Frauen schien dabei augenscheinlich schwanger zu sein. Sie gaben vor ein Glas Wasser zu benötigen. Nachdem die Frauen die Wohnung verlassen hatten, bemerkte die Seniorin, dass aus ihrer Wohnung Geld und Schmuck fehlte. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Die Frauen hätten zudem angegeben, Spenden für behinderte Kinder zu sammeln. Sie sagten, sie seien schon einige Zeit unterwegs und baten um ein Glas Wasser und darum, zur Toilette gehen zu dürfen. Die 83-Jährige habe beide Frauen daraufhin in die Wohnung gelassen. Die Schwangere sei ins Badezimmer gegangen und die Seniorin in die Küche, um ein Glas Wasser zu holen. Kurz darauf habe die schwangere Frau ebenfalls die Küche betreten und lenkte die Schöningerin ab, indem sie vorgab, Probleme mit ihrer Hose zu haben. Nach einigen Minuten hätten die Frauen die Wohnung verlassen und die Seniorin stellte fest, dass ihr Bargeld und Schmuck gestohlen worden waren.

Die erste Frau war augenscheinlich schwanger, zirka 1,80 Meter groß und hatte schwarze Haare. Die zweite Frau war schlank, zirka 1,70 Meter groß, hatte braune Haare mit Strähnen und trug einen auffälligen goldenen Ring. Beide Frauen sollen deutsch mit einem südeuropäischen Akzent gesprochen haben. Zeugen, denen diese Frauen aufgefallen sind und/oder eine ähnliche Vorgehensweise mitbekommen haben werden gebeten, sich bei der Polizei in Schöningen unter der Telefonnummer 05352/951050 zu melden.


zum Newsfeed