Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Schweigekreis gedenkt weiter den Corona-Toten



Schweigekreis gedenkt weiter den Corona-Toten

Die Gruppierung möchte am kommenden Montag erneut Kerzen anzünden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Max Förster

Wolfsburg. Der Schweigekreis hat für kommenden Montag erneut zur Andacht an die an Covid-19-Verstorbenen aufgerufen. Um 17:30 Uhr werden wieder für jeden Wolfsburger, der an Covid-19 verstorben ist, auf der Rathaustreppe eine Kerze angezündet. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gruppierung hervor.



"Wir sind sehr traurig, dass seit Beginn unseres Schweigekreises am 27. Dezember 13 weitere Menschen an oder mit Covid gestorben sind“, sagen Katharina Rosch und Frank Hocke. Beide sehen auch noch kein Licht am Ende des Tunnels. Aus diesem Grunde, so sagen sie, geht es mit dem Schweigekreis weiter.

Lesen Sie auch: Corona-Ticker: So ist die Lage in der Region


"Wir hoffen, dass wir am kommenden Montag wieder auf viele Bürger zählen können, die mit uns den Toten gedenken und zum Abschluss sich mit uns in die Menschenkette einreihen“, sagt Hocke. Beide bitten, dass die Teilnehmer einen Schal mitbringen, um den Abstand zueinander zu wahren. "Wenn der Abstand eingehalten und eine FFP-2-Maske getragen wird, ist bei uns eine Ansteckung nahezu ausgeschlossen“, meint Rosch.


zum Newsfeed