Sie sind hier: Region >

Schwelbrand in leerstehendem Hotel - Keine Verletzten



Helmstedt

Schwelbrand in leerstehendem Hotel - Keine Verletzten


Die Feuerwehr beim Einsatz. Foto: Feuerwehr Lehre
Die Feuerwehr beim Einsatz. Foto: Feuerwehr Lehre

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Helmstedt. Am gestrigen Mittwoch wurden die Feuerwehren Wendhausen, Essenrode und Essehof (Löschzug Süd) sowie die Feuerwehr Lehre um 13:49 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem leerstehenden Hotel in Wendhausen gerufen. Dies berichtet die Gemeindefeuerwehr Lehre.



Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter schwarzer Rauch aus einem Fenster im Obergeschoss. Aufgrund einer nicht ausreichenden Anzahl an Atemschutzgeräteträgern an der Einsatzstelle wurde eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt und die gesamte Gemeindefeuerwehr zur Einsatzstelle alarmiert.
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging mit einem C-Rohr in das Gebäude vor. Da das Hotel leer steht, mussten mehrere verschlossene Türen gewaltsam geöffnet werden, um zum Brandherd zu gelangen. In einem der Zimmer wurde ein massiver Schwelbrand mit einer enormen Rauchentwicklung lokalisiert und vom Trupp bekämpft. Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt, um das Gebäude zu belüften und den Bereich rauchfrei zu bekommen. Es wurden keine Personen verletzt.

Straße während des Einsatzes gesperrt



Während des Einsatzes war die Straße „Im Oberdorf“ gesperrt. Der Verkehr auf der vielbefahrenen Landstraße konnte mit einigen Einschränkungen weiter fließen. Nach der Brandbekämpfung wurde die Brandermittlungsgruppe der Polizei Wolfsburg zur Einsatzstelle alarmiert. Diese beschlagnahmte und versiegelte das Zimmer. Im Einsatz waren die Feuerwehren Lehre, Wendhausen, Essenrode, Essehof, Groß Brunsrode, Flechtorf, Beienrode und Klein Brunsrode mit insgesamt 50 Einsatzkräften. Außerdem der Gemeindebrandmeister, Polizei Königslutter mit zwei Streifenwagen, sowie zwei RTW‘s der Malteser aus Königslutter und die Brandermittlungsgruppe der Polizei Wolfsburg.



<a href= Die Feuerwehr vor Ort. ">
Die Feuerwehr vor Ort. Foto: Feuerwehr Lehre



<a href= ">
Foto: Feuerwehr Lehre


zum Newsfeed