Sie sind hier: Region >

Schwerlastkontrolle: Lkw-Fahrer mit 61 km/h auf 20er-Strecke unterwegs



Goslar

Schwerlastkontrolle: Lkw-Fahrer mit 61 km/h auf 20er-Strecke unterwegs

13 Einsatzkräfte kontrollierten insgesamt 14 Lkws.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar (ots) - Bei einer Kontrolle des gewerblichen Schwerlastverkehrs auf der Bundesstraße 4 in Bad Harzburg, stellte die Polizei eine hohe Anzahl von Verstößen fest. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, kontrollierten am Dienstag, zwischen 6:30 Uhr und 13:00 Uhr, 13 Einsatzkräfte insgesamt 14 Lkw, von denen keiner ohne Beanstandung blieb. Einer der Lkw-Fahrer fuhr 61 km/h bei erlaubten 20 km/h auf der Strecke vom "Torfhausberg" nach Bad Harzburg.



Zielrichtung dieser Überprüfungen waren die Ladungssicherung sowie die geltende Geschwindigkeitsbeschränkung von 20 km/h für Lkw auf der Strecke vom "Torfhausberg" in Richtung Bad Harzburg.

Bei acht der kontrollierten Lkw wurden Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, davon drohen sieben Fahrern Fahrverbote. In einem Fall überschritt der Fahrer eines 40-Tonnen-Zuges die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h um 61 Km/h. Nach Abzug der Toleranz blieb eine vorwerfbare Überschreitung von 55 km/h.



Einem mit Kies beladenen Sattelzug wurde die Weiterfahrt untersagt. Zum einen war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert, außerdem zeigte der Fahrer drogentypische Auffälligkeiten. Ein Drogenurintest verlief positiv auf die Substanzen Amphetamin und Metamphetamin. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.

Weitere Ahndungen erfolgten unter anderem wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalgesetz, berufsgenossenschaftlicher Vorschriften, verbotener Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt sowie eines abgefahrenen Reifens.

Insgesamt mussten 17 Verstöße geahndet werden.


zum Newsfeed