Sie sind hier: Region >

Schwimmkurse für Kinder aus bedürftigen Familien



Braunschweig

Schwimmkurse für Kinder aus bedürftigen Familien

von Robert Braumann


Der Außenbereich im Gliesmaroder Bad, Foto: Archiv
Der Außenbereich im Gliesmaroder Bad, Foto: Archiv Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Braunschweig. Seit der Wiedereröffnung des Gliesmaroder Bades setzt sich der Förderverein Gliesmarode dafür ein, die Schwimmfähigkeit von Kindern und Erwachsenen zu fördern.



So wird als erstes in den Herbstferien in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendzentrum Rotation ein Seepferdchen-Kurs für Kinder aus der Weststadt gesponsert und ein Kurs des DLRG-Ortsverband Braunschweig zur Ausbildung von Rettungsschwimmern unterstützen.

Der Förderverein möchte in diesem Zusammenhang auf das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) der Bundesregierung hinweisen. "Das BuT ermöglicht Kindern und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen, an Aktivitäten in Kita, Schule und Freizeit teilzunehmen. Dazu gehören auch Schwimmkurse! Bei anspruchsberechtigten Personen werden die Kosten für Schwimmkurse der Kinder auf Antrag übernommen. Pro Kind stehen dafür 10 Euro im Monat zur Verfügung. Der Betrag für mehrere Monate kann auch "angespart" oder im Voraus bewilligt werden, so dass die Kosten für den Schwimmkurs dann in einer Summe vom Jobcenter oder der entsprechenden Dienststelle der Stadt an den Badbetreiber überwiesen werden können. Das gilt selbstverständlich für alle Bäder, für das Gliesmaroder Bad genauso wie für andere private oder städtische Bäder", so Arthur Schmieding vom Förderverein. Weitere Infos finden Sie hier. Auch zum Förderverein kann Kontakt aufgenommen werden. www.foerderverein-badezentrum-gliesmarode.de


zur Startseite