Sie sind hier: Region >

Seesen: Sehusafest 2021 fällt aus



Goslar

Sehusafest 2021 fällt aus - "Planung nicht sinnvoll"

"Spätestens" 2022 soll Norddeutschlands größtes Historienfest wieder stattfinden.

Das beliebte Mittelalterfest in Seesen muss in diesem Jahr zum zweiten Mal wegen der Corona-Pandemie ausfallen. (Symbolbild)
Das beliebte Mittelalterfest in Seesen muss in diesem Jahr zum zweiten Mal wegen der Corona-Pandemie ausfallen. (Symbolbild) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Seesen. Das Sehusafest 2021 wird abgesagt. Die Mitglieder des Festausschusses sowie die Vorsitzenden des Historienfestvereins zu Seesen e.V. haben in einer Online-Sitzung beschlossen, das beliebte Sehusafest vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Hierüber informiert der Historienfestverein als Ausrichter in einer Pressemitteilung.



„Die Entscheidung ist uns selbstverständlich nicht leichtgefallen. Jedoch können wir die Durchführung des Festes zu diesen Zeiten nicht verantworten – geschweige denn, dass wir jetzt abschätzen können, ob und unter welchen Umständen das Sehusafest überhaupt erlaubt gewesen wäre“, erklärt Elisabeth Paetz-Kalich, Vorsitzende des Vereins. Der Festausschuss habe die Möglichkeiten abgewogen und sei übereinstimmend zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Planung zu den jetzigen Gegebenheiten nicht sinnvoll ist. Denn spätestens jetzt hätten die Plätze für die Schausteller vergeben werden und die Bands gebucht werden müssen – und das ohne Gewähr, ob das Fest überhaupt durchführbar ist. „Natürlich sind wir traurig, dass wir auch in diesem Jahr auf das Sehusafest verzichten müssen. Dafür stecken wir unsere ganze Energie nun in die Planungen für 2022“, sagt Schatzmeister Peter Schuster. Spätestens dann soll Norddeutschlands größtes Historienfest wieder in Seesen, der Sehusastadt, stattfinden.


zur Startseite