whatshotTopStory

Selbstversorgende Mini-Oase: Stadtmarketing experimentiert mit "grüner Infrastruktur"

Auf dem Kohlmarkt soll es ab dem morgigen Dienstag außerdem ein kleines Sportangebot geben.

Ein Mobiles Grünes Zimmer auf dem Kohlmarkt.
Ein Mobiles Grünes Zimmer auf dem Kohlmarkt. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Artikel teilen per:

31.08.2020

Braunschweig. Seit dem 31. August finden Braunschweigerinnen und Braunschweiger auf dem Kohlmarkt sowie am Ringerbrunnen zwei neue grüne Inseln zum Verweilen. Die jeweils zehn Quadratmeter großen Plattformen zeigen die gestalterischen Möglichkeiten grüner Infrastruktur. Die Pop-up-Lösungen sind mobil und versorgen sich selbst durch ein integriertes Bewässerungssystem mit Wassertank und Solarpumpe.


Mit ihnen bieten das Stadtmarketing und Volkswagen Financial Services die Gelegenheit, sich inmitten der Innenstadt im Grünen zu entspannen. Die Wände aus Blattschmuck-, Blüh- und Naschpflanzen laden dazu ein, Natur mit den eigenen Sinnen zu erfahren. Auf dem Kohlmarkt können sich Braunschweigerinnen und Braunschweiger außerdem ab dem 1. September mit einer von Decathlon zur Verfügung gestellten kleinen Auswahl an Sportgeräten mit Badminton-Sets, Springseilen und einem Basketballkorb mit Bällen auf das trendsporterlebnis vorbereiten.


zur Startseite