Sie sind hier: Region >

„Selbstzünder-Freunde“ fuhren zum „Alt-Traktorentreffen“



Wolfenbüttel

„Selbstzünder-Freunde“ fuhren zum „Alt-Traktorentreffen“


Die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge (v. l.): Klaus Heine (Magirus S3500), Michael Heine (Lanz D2806), Florian Kinne (Lanz D7506 Allzweck) und Ralf Wagener (Unimog 411). Es fehlt Christian Macke (Lanz D8506 Umbau). Fotos: privat
Die Teilnehmer und ihre Fahrzeuge (v. l.): Klaus Heine (Magirus S3500), Michael Heine (Lanz D2806), Florian Kinne (Lanz D7506 Allzweck) und Ralf Wagener (Unimog 411). Es fehlt Christian Macke (Lanz D8506 Umbau). Fotos: privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Auf eine große Fahrt mit ihren Oldtimern begaben sich jüngst die „Selbstzünder-Freunde“ aus der Lessingstadt. Hierzu gehörten Florian Kinne, Klaus und Michael Heine, Ralf Wagener und Christian Macke. Es ging zum 35. Alttraktoren- und Nutzfahrzeugtreffen nach Hänigsen. Ein Termin, der seit Jahren fest im Kalender vermerkt ist und immer mehr Technikbegeisterte anzieht. Das berichten die "Selbstzünder-Freunde" Wolfenbüttel.



Die Anfahrt auf eigenen Achsen umfasste mehrere Stunden und war auch in diesem Jahr ein unvergessliches Erleb­nis. Die Vorbereitungen liefen bereits einige Wochen vorher auf Hochtouren. Jedes "Schätzchen" wurde durchgesehen und einer technischen Überprüfung unterzogen. Zudem war das „gepflegte Äußere“ sehr wichtig.

Vom Traktor als reine Zugmaschine oder als Allzweckschlepper, über LKW für den Kohlenhändler oder für den Transport von Bahnwaggons bis hin zu zahlreichen Antriebsmotoren für den universellen Einsatz wurde in Hänigsen viel geboten. Hier kamen die Freunde historischer Nutzfahrzeuge voll auf ihre Kosten! Inklusive großem Zubehör- und Ersatzteilemarkt.



<a href= Der Lanz D2806 und ein Magirus S3500 (Zugmaschine).">
Der Lanz D2806 und ein Magirus S3500 (Zugmaschine). Foto:



Einmal waren es die großen LKW von HANOMAG, Büssing und Kaelble, und dieses Jahr ein mit Dampf betriebener Seilbagger aus längst vergangenen Zeiten, die als besondere Hingucker vorgestellt wurden. Die Maschinen und Fahrzeuge standen für Fachpersonal und Besucher gleichermaßen bereit. Die Besitzer gaben gern Auskunft über die technischen Details und über die Herausforderungen bei der Restauration.

Der Bedarf an Ersatzteilen führte dazu, dass sich der Ausstellung ein recht großer Teilemarkt für Nutzfahrzeuge anschloss. Die Standbesitzer kamen aus ganz Deutschland und Holland. Ersatzteillisten, Betriebsanleitungen, Prospekte und ein umfassendes Angebot an Fachliteratur zu den Fahrzeugen und ihren Herstellerfirmen wurden angeboten und waren ein fester Bestandteil des Teilemarkts. Darüber hinaus wurden unter anderem maßstabgerechte Spielzeugtrecker, Trecker-Malbücher, mit Treckern und Firmennamen bedruckte Bekleidungsstücke und eine Vielzahl von weiteren treckerbezogenen Artikeln angeboten. Die an den Vorplatz angrenzenden Stände zur Sicherung des leiblichen Wohlbefindens und ein großes Festzelt gaben zwischendurch Gelegenheit zum Kräfte sammeln.

<a href= Ein Deutz F3M417 als Schaustellerzugmaschine mit zwei Schaustelleranhängern.">
Ein Deutz F3M417 als Schaustellerzugmaschine mit zwei Schaustelleranhängern. Foto:


zum Newsfeed