Sie sind hier: Region >

Seniorenstützpunkt stellt Neuauflage vor



Wolfsburg

Seniorenstützpunkt stellt Neuauflage vor


Lothar Laubert (Geschäftsbereichsleiter Soziales und Gesundheit), Heike Busse (Abteilungsleiterin Hilfen im Alter, bei Pflege und Behinderung), Erster Stadtrat Werner Borcherding, Gerda Kamphaus (Senioren- und PflegeStützpunkt). Foto: Stadt Wolfsburg
Lothar Laubert (Geschäftsbereichsleiter Soziales und Gesundheit), Heike Busse (Abteilungsleiterin Hilfen im Alter, bei Pflege und Behinderung), Erster Stadtrat Werner Borcherding, Gerda Kamphaus (Senioren- und PflegeStützpunkt). Foto: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Die Neuauflage „Wolfsburg im besten Alter“ kommt zu einem günstigen Zeitpunkt, da neben einer Datenaktualisierung einige gesetzliche Neuerungen mit aufgenommen werden konnten. Die Broschüre befasst sich mit den Themen Freizeit und Begegnung, Kultur und Bildung, Engagement, Wohnen, Beratung und Pflege und gibt Interessierten Anregungen.



Die Broschüre orientiert sich an der differenzierten Lebenswelt älterer Menschen. Sie gibt Informationen, zeigt Einrichtungen auf, listet Kontaktdaten und zeigt die Themenbandbreite und Beratungsvielfalt im Überblick. Pflegende Angehörige erhalten einen Überblick im Bereich Pflege, Unterstützungsleistungen, Institutionen und Einrichtungen.

Die Broschüre „Wolfsburg im besten Alter“ kann unter www.wolfsburg.de eingesehen werden. Sie liegt an den Infoständen im Rathaus aus und ist im Senioren- und PflegeStützpunkt, Rathaus B 161 erhältlich.


zur Startseite